HIER geht's zum ONLINE-RESERVIERSUNGSSYSTEM => https://loosdorf.tennisplatz.info/

mit freundlicher Unterstützung von

Stefan Mittelstrasser ist Vereinsmeister

An den diesjährigen Vereinsmeisterschaften nahmen 15 Spieler teil. Es wurde ein Turnier mit K.O.-System gespielt und darüber hinaus für die Verlierer der ersten Runde ein B-Bewerb ausgetragen. Stefan Mittelstrasser war als Nummer eins gesetzt und wurde seiner Favoritenrolle gerecht. Auf dem Weg ins Finale siegte er stets glatt in zwei Sätzen. Erst im Finale gegen Christan Birkfellner wurde es etwas enger, wobei auch diese Partie mit 7:5 6:1 zugunsten von Stefan Mittelstrasser ausgegangen ist. Das Finale im B-Bewerb bestritten Wolfgang Veigl und Robert Millner. Veigl setzte sich jedoch klar in zwei Sätzen durch und stand somit als Sieger fest. Der Vorstand gratuliert Stefan Mittelstrasser zum Vereinsmeister, welcher den Titel bereist zum dritten Mal in Folge gewinnen konnte.

U10 ist Vizemeister

Im entscheiden Spiel um den Meistertitel gegen den UTC Biberbach hatte unsere U10 Mannschaft des SK Loosdorf leider das Nachsehen und musste sich daher mit dem Titel "Vizemeister" zufrieden geben. Die stark aufspielenden Burschen aus Biberbach konnten sowohl beide Einzel und das Doppel für sich entscheiden. Unsere Jungs lieferten aber tolle Ballwechsel und konnten den Gegner auch ein wenig ärgern. Herzliche Gratulation vom Vorstand zu dieser tollen Leistung.

 

Die Burschen der U10: ganz links: Christoph Hieber und Paul Mayr sowie ganz rechts: Moritz Mayr

TENNISCAMP

Vom 17.08.-21.08.2015 fand auf der Tennisanlage Loosdorf unter der Leitung von Rado ein Tenniscamp statt. Gespielt wurden täglich drei Stunden. Jeder Trainingstag wurde mit einem Mittagessen für die Kinder beendet. Leider lachte nicht immer die Sonne vom Himmel, sodass wir an drei Tagen in die Eisstockschützenhalle ausweichen mussten. An dieser Stelle ein herzliches Dankeschön an Herrn Stutz für die Verwendung der Halle. Insgesamt nahmen an dem Camp 29 Kinder teil, welche allesamt mit großer Begeisterung dabei waren. Am Freitag fand ein abschließendes Turnier statt, bei welchem jeder Teilnehmer/jede Teilnehmerin seine gelernten Fähigkeiten unter Beweis stellen konnte.

 

Zeiler und Mader triumphieren beim Dunkelsteinerwald-Cup

Vom 31.07.-02.08.2015 fand auf der Anlage des Tennisverein Loosdorf der Dunkelsteinerwald-Cup statt. Das Turnier wurde in zwei Bewerben, nämlich ITN 3,5-5,5 und 5,5-10,0, ausgetragen. 33 Spieler haben für das Turnier genannt und war dies für die Turnierleitung ein Spitzenwert. In beiden Bewerben wurden den Zuschauern hervorragende Matches gezeigt. Besonders hervorzuheben war das stark besetzte Feld im Bewerb ITN 3,5-5,5. Anmeldungen aus Oberösterreich und Wien komplettierten das Feld. Die Setzliste wurde von Lukas Feiertag angeführt. Der Favorit vom UTC Gerersdorf musste sich jedoch im Halbfinale gegen Christof Zeiler, TC Krummnußbaum, klar in zwei Sätzen geschlagen geben. Auch das Spiel um Platz drei gegen den stark spielenden Florian Walcher, vom UTC Kampern (OÖ), konnte Feiertag nicht gewinnen und musste sich ebenfalls nach zwei Sätzen mit der Niederlage abfinden. Großes Tennis wurde den Zusehern beim Halbfinalspiel zwischen dem 15-jährigen Oberösterreicher Florian Walcher und dem 17-jährigen Wiener Tadeas Lansky (CTP Pötzleinsdorf) gezeigt. Das Match entwickelte sich zu einem richtigen Fight und war ein echterTennisleckerbissen. Schlussendlich siegte Lansky mit 6:4 und 7:5. Im Finale hatte auch Lansky gegen Zeiler seine Mühen und verlor dies in zwei Sätzen nach knapp einer Stunde Spielzeit.

Im Bewerb 5,5-10,0 spielte sich der an eins gesetzte Roman Mader, UTC Winklarn, relativ locker bis ins Finale. Dort wurde er erstmals richtig gefordert von Helfried Kriener, TC Aggsbach-Dorf. Letztendlich behielt Mader die Oberhand und gewann das Finale in zwei Sätzen.

(Die Finalisten ITN 3,5-5,5: v.l. n.r. Christof Zeiler, Tadeas Lansky)

 

(v.l.n.r.: Florian Walcher, Lukas Feiertag, Roman Mader, Christof Zeiler, Florian Rath, Andreas Peham, Franz Zauchinger, Andre Zauchinger, Alex Spreitzer, Helfried Kriener, Stefan Gausterer, Tadeas Lansky, Stefan Mittelstrasser)